Skip to main content

Messerschmieden die Webseite

Stahl

Härten und Anlassen von Messerklingen

Wie funktioniert das Härten von Klingen aus Werkzeugstahl oder Kohlenstoffstahl Im Vorfeld empfiehlt es sich den Text über das Normalisieren von Messerklingen zu lesen. Hier werden wesentliche Zusammenhänge erklärt. Was versteht man unter Härten? Härten ist das gezielte Aufheizen eines Stahls, (in diesem Fall unser Messerstahl) auf eine bestimmte Temperatur und das anschließende sehr rasche Abkühlen in einem bestimmten Medium wie Öl, Wasser oder auch Luft. Das Aufheizen kann im Elektroofen (Härteofen), im Gasfeuer (Gasesse) oder im Kohlefeuer (Schmiedefeuer) erfolgen. Ich härte meine Klingen sehr oft in meinen Gasessen oder bei rostfreien Klingen im Härteofen. Die Absicht hierbei ist es eine gezielte

Normalisieren (Normalglühen) von Messerklingen

Wie funktioniert das Normalglühen  von Klingen aus Werkzeugstahl oder Kohlenstoffstahl Was ist Normalisieren ? Normalisieren oder Normalglühen ist ein Glühprozess bei dem das Werkstück, in unserem Fall die geschmiedete Messerklinge aus Kohlenstoffstahl oder Werkzeugstahl möglichst gleichmäßig und zügig auf eine bestimmte Temperatur gebracht wird. Die notwendige Temperatur ist abhängig vom Kohlenstoffgehalt des Stahls. Stahl mit weniger als 0,8% Kohlenstoff (untereutektoider Stahl) normalisiert bei anderen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen