Skip to main content

Messerschmieden die Webseite

Anlassen im Kohlefeuer oder Gasfeuer

Kürzlich hat mich ein Kunde gefragt wie man im Kohlefeuer anlassen kann wenn kein Härte, bzw. Anlassofen zur Verfügung steht.

Wenn es sich um eine Klinge handelt die im Bereich von ca. 200°C angelassen wird, eignet sich ein normaler Backofen wie er in nahezu jeder Küche zu finden ist. Für den Fall das man diesen Weg beschreiten will sollte man sich des Wohlwollens der Ehefrau, Mutter, bzw. desjenigen versichern der die Verfügungsgewalt über den Backofen hat. 😉

Muss das Bauteil, in diesem Fall eine Feder für ein Klappmesser, aber höher angelassen werden, ist der Backofen aus dem Rennen. Federn werden in einem Temperaturbereich um die 300°C angelassen. Mal mehr mal weniger, je nach dem was man möchte. Die Anlassfarbe die sich dabei auf dem blanken Bauteil bildet geht ins Blaue, bzw. schon ins Graue über. Will ich nun eine Klinge, eine Feder, oder was auch immer im Kohlefeuer oder im Gasfeuer anlassen, so lege ich das Bauteil oben ins Kohlebett oder in die Gasflamme bis ich die Anlassfarbe erreicht habe. Dann wird im Wasser abgeschreckt. Diesen Vorgang kann ich wenn nötig wiederholen.

Schon ist man fertig. Hört sich alles doch ganz einfach an oder ?

In der Realität ist es aber leider nicht ganz so einfach. Die Klinge heizt sich im Kohlebett oder im Gasfeuer viel zu schnell auf. Der Vorgang ist nicht richtig zu kontrollieren. Man hat keinen richtigen Überblick über den Vorgang und so weiter. Die eine oder andere Messerklinge wurde so schon verhunzt könnte ich mir denken.

Was mache ich also anders damit es einfacher und sicherer funktioniert ?

Mit der nachstehend beschriebenen Vorgehensweise wird man seine Klinge leichter und kontrollierter anlassen können.
Als erstes das Kohlefeuer auf Temperatur bringen und es gut durchglühen lassen. Dann legt man eine Stahlplatte mit ca. 10mm Dicke entweder direkt in die Glut, oder mittels 2 Distanzstücken aus Stahl oder Schamotte mit einem kleinen Zwischenraum von wenigen cm über die Glut. Die Stahlplatte sollte nicht zu dünn sein um ein Verbiegen zu vermeiden. Wenn die Platte auf Temperatur gekommen ist lege ich die Klinge oder das Werkstück darauf. Eine Klinge würde ich mit dem Rücken auf die Platte stellen. So lasse ich langsam und kontrolliert über den Rücken an. Lege ich die Klinge auf die Seite wird die auf der Platte liegende Seite schneller erwärmt. Es besteht die Gefahr des Verzuges. Muss man bauartbedingt die Seite auflegen, so sollte man das Bauteil regelmäßig wenden um eine gleichmäßige Erwärmung zu erhalten.

Je nach dem wie ich anlassen möchte lege ich die Klinge recht bald auf die Platte welche noch nicht sehr warm ist. Die Klinge komm nun langsam mit der Platte auf Temperatur und wärmt relativ langsam durch. Der Rücken kommt hier vergleichsweise gleichmäßig mit der Schneide auf Temperatur. 

Warte ich bis die Platte sehr heiß ist, bzw. schon glüht und lege dann die Klinge auf, kommt diese an den Kontaktsstellen schnell auf Temperatur. Die Erwärmung ist hier mehr punktuell vorzunehmen. So kann ich z.b. den Rücken stärker anlassen als die Schneide.
Wie heiß die Platte sein muss, wie bald die Klinge auf diese gelegt werden sollte und wie lange Sie draufzubleiben hat hängt von den individuellen Gegebenheiten ab. Hier muss jeder seine Arbeitsweise finden.

Bei der Klinge wandert nun die Hitze, und die Anlassfarbe vom Rücken langsam in die Schneide. Habe ich in der Schneide einen blaßgelben bis strohgelben Farbton, so ist der Anlassprozes fertig. (siehe oben ) Der Rücken wird dabei eventuell schon ins blaue oder blaugraue gehen. Das ist ok. Die Klinge wurde somit differentiell angelassen. Sie hat eine harte Schneide und einen zähen Rücken.

Die beiden Handskizzen zeigen schön den möglichen Aufbau im Kohlefeuer oder auch im Gasfeuer.

Das Kohlefeuer kann seitlich mit Schamottesteinen eingegrenzt werden um eine bessere Ausnutzung der Hitze zu haben.

 

 

 

 
Das Gasfeuer wird durch ein Konstrukt aus 3 Gasbeton oder Feuerleichtsteinen gebildet. Über eine seitliche Öffnung wird der Brenner eingeschoben. Oben wird die Stahlplatte eingelegt. Auf diese kommt wie beim Kohlefeuer die Klinge gelegt. Die Vorgehensweise beim Anlassen ist identisch wie beim Kohlefeuer.

 

 

Das Anlassen mittels dieser Vorgehensweise dauer deutlich länger als im direkten Kontakt zum Feuer oder Glutbett. Jedoch habe ich eine genauere und besser kontrollierbare Abfolge der Arbeitsschritte und darauf kommt es an. Hat Ihnen der Artikel gefallen ?

Schreiben Sie mir einen Kommentar.



Ähnliche Beiträge

Feuerbeton | Feuerfester Beton | neue Gebinde verfügbar

Neue Gebinde Feuerbeton

    Feuerfest Beton ! neue Gebinde im neuen Webshop: www.Messermacherbedarf.net Grade bin ich am Vorbereiten von einigen neuen Gebinden für den Feuerfesten Beton. Es wird neben den 5kg und 10 kg Gebinden in der Tüte ein 20Kg Gebinde geben.   Im stabilen Plastikeimer wird es 10kg, 15Kg und 20 Kg geben. Feuerfester Beton Einsatzgebiet zum Bau und Auskleiden von Gasessen |  Gaschmiedeöfen Modellieren von Härtelinien Reparatur von Öfen und Kaminen Bau und Reparatur von Back – und Pizzaöfen. Temperaturbetändig bis ca. 1600° C Verarbeitung Feuerfester Beton   Herkunft: Der Beton kommt aus dem Hochofenbau und wird dort für die Auskleidung von Hochöfen und das Schmelzen von Stahl verwendet. Ich […]

Gasesse kaufen | Gasesse bauen | Gasesse Gehäuse

Gasesse Gehäuse | Gasesse bauen

Gasesse | Gasschmiedeofen bauen Meine Gasessen baue ich in der Mehrzahl auf Basis einer 11Kg Propan Gasflasche. Diese liefern eine fast ideale Form für eine Gasesse zum Messerschmieden. Die Gasflasche schneide ich auf, bzw. auseinander und schweiße sie in der gewünschten Konfiguration wieder zusammen. Die Flasche stellt nicht alle benötigten Bauteile bereit. Einige Ergänzungen, wie die Durchgangsrohre seitlich, das Aufnahmerohr für den Brenner, oder die Haltegriffe/Ablagebügel oben fertige ich aus Rohr-, bzw. Flachstahl Profilen an. Für den Eigenbau biete ich hier ein Materialset zum Bau einer Gasesse an. Auf Anfrage kann ich auch ein fertiges Gehäuse wie auf dem Bild zu sehen liefern. Wer sich den Eigenbau nicht antun will […]

Amboss selber bauen oder wie baut man einen Amboss ?

Amboss Bahnschiene

Amboss selber bauen  aus einer Bahnschiene !   Wie baut man einen Amboss ? Wenn ich nicht die Möglichkeit habe z.B. 50 bis 100 Kg Stahl zu schmelzen oder zumindest auf Feuerschweißtemperatur zu bringen wird das mit dem Amboss selber bauen eher nichts ! Es sei denn… Ich greife auf vorhandenes Material zurück. Das kann z.B. eine schwere Stahlplatte vom Schrottplatz sein, welche ich umfunktioniere. Es könnte auch ein Stück eines Doppel-T Trägers sein welches ich zum Amboss umbaue Siehe hier (Amboss aus Doppel-T Träger) nach unten scrollen.    Hier geht es zum Amboss Ratgeber mit Tips zum Thema Amboss kaufen   Was könnte noch funktionieren ?   Die Bahnschiene als Amboss […]

Amboss gebraucht kaufen | Amboss Preise

Amboss kaufen gebraucht

  Was muss ich nun bei der Auswahl eines gebrauchten Ambosses alles beachten ? Welche Form soll der Schmiedeamboss haben ? Wie schwer soll / darf er sein (wichtig wenn ich ihn später tragen muss) Wo kann ich einen gebrauchten Amboss kaufen ? Was darf er kosten | Wie sind die Amboss Preise am Markt ? Woran erkenne ich einen guten Amboss ? Worauf achten beim Amboss kaufen ! Beschreibung zum Amboss Aufbau | zur Konstruktion Mit welchem Amboss schmiede ich am besten | Neu oder gebraucht     Welche Form soll der Schmiedeamboss haben? Grundsätzliche funktioniert hier jede Form. Im Prinzip kann ich auf einer einfachen Stahlplatte schmieden. Für […]



Kommentare


van Lochem 16. Juli 2015 um 7:19 am

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Werde dieses für das nächste Klappmesser testen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen