Keramikfasermatte oder Keramikfaserewolle

Gibt es da überhaupt der Unterschied zwischen der
Keramikfasermatte und der Wolle?

Es gibt einen Unterschied, aber er ist nicht so relevant.
Hier mal einige Zeilen als Ergänzung diesem Artikel hier:

Keramikfasermatte Einsatzgebiet und Verarbeitung

oder schau mal hier rein in meinen 

Keramikfaser Ratgeber

Tatsächlich unterscheidet sich die Keramikfasermatte in den Eigenschaften nicht von der Keramilfaserwolle.
Beide Begriffe bezeichnen das gleiche Material.
Die feuerfeste Wolle gibt es auch als loses Material zum Stopfen. Für meine Gasessen verarbeite ich aber ausschließlich Keramikfasermatten als Isolierung in der biolöslichen Ausführung.
Isolieren der Keramikfasermatte mit einer Feuerbetonschicht ist bei mir aber Pflicht.


Keramikfasermatten Dicke und Breite

 Die Keramikfasermatte ist lieferbar in Rollen mit einer Dicke von:
12,7mm, 25,4mm und 50,8 mm bei einer Breite von 610mm.

Im Webshop habe ich die Keramikfasermatte in der 25mm starken Version zum Verkauf. Es stehen verschiedene Formate bis hin zur ganzen Rolle zur Verfügung.

Keramikfasermatte Rollenware

Eine Rolle hat ca. 4,4m².
Je nach Dicke entspricht das einer Länge von 3,6 Metern, 7,3 Metern oder 14,4 Metern.
Die erhältlichen Rohdichten liegen bei 96kg/m³ und 128 kg/m³.
Je größer die Dichte desto stabiler und fester ist die Keramikfasermatte.

Bei der Wärmeisolation und der Temperaturbeständigkeit spielt die Rohdichte keine primäre Rolle.
Hier ist die Temperaturklassifizierung ausschlaggebender.
Ist aber eine stabile tragende und feuerfeste Isolierschicht nötig, so nehme ich eine höhere Rohdichte. Für meine Gasesse und Schmiedeöfen nehme ich ausschließlich (biolösliche) Keramikfasermatten mit einer Rohdichte von 128Kg/m³.
Die Temperaturklassen von 1260, 1425 und 1600 geben die Anwendungstemperatur wieder.
Je nach Verarbeitung und Verkleidung mit Feuerfest Beton oder Schamottesteinen können aber auch höhere Temperaturen gefahren werden.


Keramikfaserwolle und Feuerbeton in der Gasesse

Der Feuerbeton den ich zum Auskleiden meiner Gasessen einsetze hat wie schon geschrieben eine Temperaturbeständigkeit von 1600°C und mehr.

Ich nutze ihn zum Auskleiden und Stabilisieren für die Essen.
Er wird direkt auf die angefeuchtete Keramikfasermatte aufgetragen.
Die Matte ist recht stabil und kann ohne Verkleben in der Gasesse verbaut werden.
Sie isoliert sehr gut, ist aber keine massive Platte wie zum Beispiel Vermiculite.

Dadurch wird viel von der Belastung durch die Hitze der Gasflamme und den Gasdruck des einströmenden brennenden Gasgemisches von der Keramikfasermatte genommen.

Der Feuerfest Beton läßt sich bei entsprechender Wasserzugabe aber auch sehr gut Gießen.
Wenn ich eine Form, eventuell direkt auf die Keramikfasermatte gieße ist die Matte mit der höchsten Rohdichte am besten geeignet.

Feuerbeton-Feuerfesterbeton

Das Gießen von Formsteinen oder Rohrteilen ohne direkten Kontakt zur Matte ist aber auch machbar.

Kundenberichten zufolge macht er sich auch beim Gießen von Formsteinen für Holzvergaser sehr gut.
Den einen oder anderen Stein habe ich mir auch schon damit gegossen.

Benötige ich aber mehrere Schamottesteine so greife ich doch auf fertige Steine zurück welche ich dann vermauere.

Keramikfasermatte Anwendungsbereiche

Wo findet die Kermikfasermatte Verwendung?
Die geringe Schwindung bei hohen Temperaturen und niedrige Wärmeleitfähigkeit der Keramikfasermatten machen sie zu einem idealen Isolationsmaterial für Gasessen und Schmiedeöfen.
Beim Bau eines Steinbackofens oder Holzbackofens kann sie ebenfalls als feuerfeste Isolierung dienen. Ich würde ich sie im Prinzip der Steinwolle oder Glaswolle vorziehen, wobei diese aber deutlich günstiger sind und auch funktionieren.

ich habe mir schon des öfteren überlegt bei uns zu Hause im Garten  einen Pizza Ofen oder enen Holzback Ofen zu bauen. Bislang ist es noch nicht dazu gekommen.
Lieber schmiede ich ein Damastpaket oder baue eine Gasesse 😉

Beim Bau einer Gasesse oder eines Pizzaofens ist die Keramikfasermatte sehr einfach zu verarbeiten und leicht formbar. Sie dient als Hitzeschutz und Isolationsmaterial.
Darüberhinaus bietet neben der hohen Flexibilität einen hohen Sicherheitsbereich.
Der Schmelzpunkt der biolöslichen Keramikfasermatte liegt bei über 1500°C.

Keramikfasermatte Biolöslich Rollenware

Das ist genug für eine Gasesse und mehr als genug für einen Pizzaofen.
Das dazu nötige Material habe ich in meinem Webshop.

Feuerfest Material Keramikfaserwolle und Feuerbeton

Achtung sehr wichtiger Hinweis:
Bei der Verarbeitung der Keramikfasermatten muss unbedingt darauf geachtet werden eine geeignete Schutzkleidung und eine dafür vorgesehene/geeignete Atemschutzmaske zu tragen.

Keramikfasermatte-Lindenschmiede

Keramikfasermatte 0,25m²

-zum Auskleiden von Gasschmiedeöfen
-zur Isolation von Hochtemperaturöfen ( Härteöfen )
-Isolierung eines Pizzaofens oder Steinbackofens
-zum Bau von Wärmeboxen und mehr

Keramikfasermatte-Lindenschmiede

Keramikfasermatte 0,5m²

-zum Auskleiden von Gasschmiedeöfen
-zur Isolation von Hochtemperaturöfen ( Härteöfen )
-Isolierung eines Pizzaofens oder Steinbackofens
-zum Bau von Wärmeboxen und mehr

Keramikfasermatte-Lindenschmiede

Keramikfasermatte 1m²

-zum Auskleiden von Gasschmiedeöfen
-zur Isolation von Hochtemperaturöfen ( Härteöfen )
-Isolierung eines Pizzaofens oder Steinbackofens
-zum Bau von Wärmeboxen und mehr

Wie du die Keramikfasermatte in einer Gasesse verarbeiten kannst habe ich hier für dich beschrieben:
Gasesse bauen leicht gemacht.

Wenn du dann ans Damast schmieden kommst, habe ich hier einige Infos für dich:

Damast schmieden in der Gasesse

Letzte Aktualisierung am 4.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Tags


Was dir auch gefallen könnte.....

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}