Skip to main content

Eine Gasesse zum Schmieden und Feuerschweißen

Gasessen aus der Lindenschmiede

Fakt ist, für mich ist seit Jahren die Gasesse das optimale Werkzeug zum Schmieden und Feuerschweißen.
In einem vorangegangenem Artikel habe ich die Unterschiede deutlich gemacht und einen Vergleich gezogen. (Vergleich Gasesse oder Kohleesse)
Seit ich mit den von mir gefertigten Gasessen schmiede habe ich meine Kohleesse nicht mehr benutzt.
Hier möchte ich Ihnen erklären, warum dem so ist…

Was kann die Gasesse ?

Schmieden
Werkzeugstahl, Kohlenstoffstahl, Rostfreier Stahl und jegliche Art von Baustahl lassen sich in der Gasesse problemlos und sehr komfortabel schmieden. Das Einhalten der jeweiligen Schmiedetemperatur ist sehr gut zu steuern. Die freie Sicht auf das Werkstück ist jederzeit gegeben. Durch die gleichmäßige Gaszufuhr (einstellbar über das dazugehörende Manometer und die Öffnung der Luftkanäle) kann wenn nötig eine gleichmäßige Temperatur über Stunden hinweg gehalten werden. Das Nachlegen und sauber brennen wie beim Kohlefeuer zwingend notwendig entfällt somit.
Achtung:
Bei rostfreien Stahlsorten oder solchen mit einem hohen Legierungsanteil müssen die Temperaturen und Verformungsgrade möglichst genau eingehalten werden.
Die Gasesse ermöglicht das Halten der Temperatur wie oben beschrieben sehr gut und praxisnah.

Glühen
Das Normalisieren (Normalglühen), Pendelglühen, Weichglühen/Einformen  von Werkstücken, Messerklingen, Meißeln, Äxten etc. ist sehr einfach und exakt durchführbar. Die freie Sicht auf das Werkstück ermöglichen das genaue Abstimmen der Gefügeumwandlung. So ist es z.B. sehr schön machbar die Schneide einer Messerklinge oder einer Axt zu normalisieren, bzw. auf Härtetemperatur zu bringen.

Härten
Das Härten von Messerklingen aus hochwertigen Werkzeugstählen wie z.B. dem Wälzlagerstahl (1.3505) und dem wolframlegierten Werkzeugstahl (1.2519) oder Kohlenstoffstahl ist wie beim Normalisieren beschrieben sehr gut und genau machbar. Natürlich bedarf es dazu einiger Übung. Mit der entsprechenden Erfahrung lassen sich dann Messerklingen, Meißel oder Äxte sehr genau und exakt härten. Das selektive Härten beispielsweise ist in der Gasesse eine sehr gut und einfach durchführbare Arbeit. Das Härten rostbeständiger Stähle ist prinzipiell möglich, aber aufwändig und umständlich. Hier empfiehlt sich ein Härteofen.

Temperatur beim Feuerschweißen


Damastschmieden
Das Feuerschweißen von Damastpaketen mit mehreren Kg Gewicht ist mitunter „das“ Einsatzgebiet für die Gasesse. (Das größte Paket welches ich in einer 11Kg Esse geschmiedet habe hatte ca. 10 Kg ). Einfacher zu handhaben sind aber Pakete um ca. 3-4 Kg. Hier passen dann ca. 2-3 auf einmal in die Esse wenn man es drauf anlegt. Diese kommen auch schneller auf Temperatur, sind einfacher zu handhaben usw. Kleinere Pakete so um die 1- 1,5 Kg habe ich dann schon mal so 3-4 auf einmal in der Esse (z.B. beim Schmiedekurs, oder wenn ich einen komplexen Klingenaufbau plane ). Im Inneren bekommen Sie dann bei leicht zugestellten Öffnungen für den Rückstau der Flamme/Hitze eine Schweißzone von über 20 cm Länge. 25 cm sind kein Problem. 30 cm lassen sich mit Übung auch erreichen. Die erreichbare Arbeitstemperatur liegt weit über 1300°C bis hin zu 1400°C und mehr. Mit entsprechender Ofenkonfiguration ist das Schmelzen von Stahl möglich.

Mokume herstellen
Für das Herstellen von Mokume ist das exakte Einstellen und Halten der Temperatur von großem Vorteil. Das Paket wird in einer entsprechenden Halterung in der Gasesse positioniert und auf Temperatur gebracht. In einem Test habe ich ein kleines Paket aus Messing und Kupfer nur mit einer Zange gehalten und auf Temperatur gebracht.

Ne-Metalle schmelzen
Das schmelzen von Bronze, Messing, Kupfer etc. ist sehr leicht machbar. Die Metalle sollten in einem Tiegel eingebracht werden und können dann geschmolzen werden.


Wie unterscheidet sich die 11Kg Esse von der 5Kg Gasesse ?

Die Bezeichnung bezieht sich auf die Größe der Gasflasche als Ausgangsmaterial für das Gehäuse. Die 5kg Esse hat den gleichen Brenner und damit auch die gleiche Leistung wie die 11KG Gasesse. Sie ist aber bedingt durch den kleineren Brennraum hier bis ca. 4 Kg (+/- 1-2 Kg ) einsetzbar.
Die 5kg Esse kommt durch den kleineren Brennraum in etwas kürzerer Zeit auf Arbeitstemperatur und benötigt ca. 20% weniger Gas.

Die 5kg Gasessen

Die Brennraum Maße für die 5KG Esse sind:
Durchmesser Innenraum ca. 12cm bei 30 cm Länge. Zum Schmieden von Messerklingen ist die 5Kg Esse prinzipiell völlig ausreichend. Sie ist handlich, klein und relativ leicht. Damastpakete lassen sich in Ihr ebensogut schmieden wie in der 11Kg Esse.

 

 

Links 2 11kg Gasessen, rechts eine 5Kg Gasesse in neuer Bauweise.

Die Brennraum Maße für die 11KG Esse sind:
Durchmesser Innenraum ca. 16cm bei  43 cm Länge. Die 11Kg Esse ist größer und schwerer. Man hat mehr Möglichkeiten beim Schmieden. Es passen mehr Werkstücke gleichzeitig rein. Die Damastpakete können größer aufgebaut werden. Axtköpfe sind leichter zu handhaben und zu schmieden.

 

 

Welche Größe der Gasesse ist zu empfehlen?

Ich würde die 11KG Esse bevorzugen. Sie haben mehr Platz in der Esse um auch mal sperrige Sachen zu schmieden. Auch ein Beilkopf/Axtkopf passt hier besser rein. Der Verbrauch ist geschätzt ca. 20- 30% höher als in der 5 Kg Esse. Die Füllung der 11 KG Gasflasche reicht je nach dem was ich schmiede für ca. 6-8 Stunden (Damastschmieden mit Gasdrücken bis zu 2 Bar), 8-12 Stunden wenn ich schmiede und Feuerschweiße im Wechsel und 10 – 14 Stunden wenn ich schmiede, glühe und härte.
Da meistens eine gemischte Arbeitsweise anfällt kommt so denke ich eine Brenndauer von 8-12 Stunden pro Füllung hin.

Für den Selbstbau:
Für die 11KG Esse brauchen Sie ca. 1m² Keramikfaserwolle bei 2 Lagen und 10 Kg feuerfester Beton.
Materialien für den Selbstbau können Sie in meinem Shop kaufen (siehe Links oben)


Aufbau der Gasesse

5kg und 11kg sind weitgehend identisch, daher stelle ich den Aufbau der 11Kg Gasesse verdeutlicht dar:

Aufbau der 11KG Gasesse:
Die Öffnung ist vorn und hinten identisch (ca. 16cm rund)
2 Lagen Keramikfaserwolle versetzt angeordnet in Segmenten eingebracht
Auskleidung mit Feuerbeton ca. 1-1,5cm stark (seit neuem mit Borax stabilisierendem Zusatz!)

U-Schiene/ Schiebetürprinzip
Die U-Schienen an einer Seite des Gehäuses ermöglichen das Einstellen von Schamottesteinen mit denen man die hintere Öffnung ganz oder teilweise verschließen kann. Durch das Schiebetürprinzip kann die Öffnung an jeder Stelle der Öffnung in der exakt benötigten Breite positioniert werden. Damit wird der „erwünschte“ Rückstau optimiert und der Abgasverlust mininimiert.

Das Brennerrohr ragt im Winkel von ca. 45 ° in die Esse
Diese Bauweise hat sich als sehr praxisgerecht erwiesen. Die Flamme strahlt über die Brennraummitte auf die gegenüberliegende Seite. Die Verwirbelung sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Energie.

 

 

Doppelbügel zum Transport und als Materialablage
Die oben liegenden Doppelbügel ersetzen die ursprünglichen Griffe der Gasflasche. Auf diese Bügel legen Sie eine Blechplatte als Ablage für Werkstücke die z.B. geglüht wurden, oder die noch zu schmieden sind. so haben Sie ihre Arbeiten stets im Blick.

 

 

Rohre seitlich als Aufnahme für eine Halterung/Ablage vorn und Hinten
Die seitlich am unteren Standfuß der Esse angeschweißten Rohre ermöglichen das Durchstecken von Halteschienen mit denen eine Ablage vor und hinter der Esse montiert werden kann.

 

 

Wartung und Reparatur

Risse die beim Betrieb entstehen sind normal und stellen in der Regel kein Problem dar. Sie können die Risse mit einem dünn angemischten Mörtel und einem schmalen langstieligen Malerpinsel quasi ausschlickern. Als Alternative können Sie auch einen Ofenkitt oder Schamottemörtel nehmen. Wenn dieser einen niedrigeren Schmelzpunkt hat verklebt er die Risse praktisch wenn er anschmilzt.Da der Auftrag recht gering ist, läuft er nicht ab, sondern haftet in den Rissen. Das funktioniert bei dünnen Rissen. Sollten ganze Stücke der Wandung fehlen, so empfehle ich das ausmörteln dieser Lücken mit dem Feuerbeton, Schamottemörtel, oder Kitt schmilzt hier evtl. und fließt ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Schreiben Sie mir doch einen Kommentar.
Sie haben weitere Fragen zur Gasesse: Senden Sie mir einfach eine Mail.



Ähnliche Beiträge

Feuerbeton | Feuerfester Beton | neue Gebinde verfügbar

Neue Gebinde Feuerbeton

    Feuerbeton neue Gebinde im Webshop Grade bin ich am Vorbereiten von einigen neuen Gebinden für den Feuerfesten Beton. Es wird neben den 5kg und 10 kg Gebinden in der Tüte weitere Sorten geben. Das sind Mengen von 20kg und 2 kg. Die 5kg und 10 kg wird es nach wie vor in der Tüte geben. Neu wird sein, daß in Kürze die 2kg, 5kg, 10kg und 20kg im Kunststoffeimer angeboten werden. Bei diesen wird eine ausführliche Anleitung zur Verarbeitung des Feuerbetons in Papierform beiliegen.   Weitere spezielle Gebinde hiervon sind in Arbeit. Davon berichte ich später noch mehr.      

Gasesse kaufen | Gasesse bauen | Gasesse Gehäuse

Gasesse Gehäuse | Gasesse bauen

Gasesse | Gasschmiedeofen bauen Meine Gasessen baue ich in der Mehrzahl auf Basis einer 11Kg Propan Gasflasche. Diese liefern eine fast ideale Form für eine Gasesse zum Messerschmieden. Die Gasflasche schneide ich auf, bzw. auseinander und schweiße sie in der gewünschten Konfiguration wieder zusammen. Die Flasche stellt nicht alle benötigten Bauteile bereit. Einige Ergänzungen, wie die Durchgangsrohre seitlich, das Aufnahmerohr für den Brenner, oder die Haltegriffe/Ablagebügel oben fertige ich aus Rohr-, bzw. Flachstahl Profilen an. Für den Eigenbau biete ich hier ein Materialset zum Bau einer Gasesse an. Auf Anfrage kann ich auch ein fertiges Gehäuse wie auf dem Bild zu sehen liefern. Wer sich den Eigenbau nicht antun will […]

Amboss selber bauen oder wie baut man einen Amboss ?

Amboss Bahnschiene

Amboss selber bauen  aus einer Bahnschiene !   Wie baut man einen Amboss ? Wenn ich nicht die Möglichkeit habe z.B. 50 bis 100 Kg Stahl zu schmelzen oder zumindest auf Feuerschweißtemperatur zu bringen wird das mit dem Amboss selber bauen eher nichts ! Es sei denn… Ich greife auf vorhandenes Material zurück. Das kann z.B. eine schwere Stahlplatte vom Schrottplatz sein, welche ich umfunktioniere. Es könnte auch ein Stück eines Doppel-T Trägers sein welches ich zum Amboss umbaue Siehe hier (Amboss aus Doppel-T Träger) nach unten scrollen.    Hier geht es zum Amboss Ratgeber mit Tips zum Thema Amboss kaufen   Was könnte noch funktionieren ?   Die Bahnschiene als Amboss […]

Amboss gebraucht kaufen | Amboss Preise

Amboss kaufen gebraucht

  Was muss ich nun bei der Auswahl eines gebrauchten Ambosses alles beachten ? Welche Form soll der Schmiedeamboss haben ? Wie schwer soll / darf er sein (wichtig wenn ich ihn später tragen muss) Wo kann ich einen gebrauchten Amboss kaufen ? Was darf er kosten | Wie sind die Amboss Preise am Markt ? Woran erkenne ich einen guten Amboss ? Worauf achten beim Amboss kaufen ! Beschreibung zum Amboss Aufbau | zur Konstruktion Mit welchem Amboss schmiede ich am besten | Neu oder gebraucht     Welche Form soll der Schmiedeamboss haben? Grundsätzliche funktioniert hier jede Form. Im Prinzip kann ich auf einer einfachen Stahlplatte schmieden. Für […]



Kommentare


Tim 22. Mai 2017 um 11:49 pm

Hallo,

ich hätte eine Frage an den Profi,

Ich suche mir gerade Stähle aus bzw. Denke über Stähle nach/informiere mich.
Ich würde gerne eine Rostfreie Damast Klinge schmieden. Hoher Chrom Anteil soll das Feurschweißen jedoch erschweren (Für Anfänger) Welche Stahl Kombination könnte man einem Anfänger empfehlen?

Ich dachte erst an 1. 284+75Ni8
Der Rostet jedoch.

Welche Rostfrei Kombination ist allgemein die“beliebteste“ weil einfach und effektiv.

Danke Schon mal

LG
Tim

Antworten

Peter 23. Mai 2017 um 5:05 pm

Hallo Tim,

das Feuerschweißen von rostbeständigen Stählen ist um einiges aufwändiger als das Feuerschweißen nicht rostbeständiger Stahlsorten.
Ob es die beliebteste Kombination gibt vermag ich nicht zu beurteilen.
Es gibt einige Möglichkeiten der Kombination.
Für den Anfänger ist es keine gute Idee direkt mit rostfreien Stahlsorten zu beginnen. Zuerst sollte das Damastschmieden von Wertkzeug und Kohlenstoffstählen bombenfest sitzen.
Die Kombi 1.2842/ 75Ni8 ist sehr zu empfehlen, da einfach zu schweißen, gute Stahlqualität und ein sehr schöner Kontrast.

Mit rostfreien beginnen würde ich z.B. mit einer Dreilagenklinge.
außen z.B. 1.4301 ( nicht härtbar ) und in der Mitte ein Stahl mit 0.7 bis 1% Kohlenstoff und 15 bis 18% Chrom ( der 1.4112 ist da eine Möglichkeit.)

Wenn das klappt ( und es wird am Anfang Ausschuß geben ) kann es mit mehr Lagen weitergehen.

viele Grüße

Peter

Antworten

Tim 10. Juni 2017 um 5:53 pm

Super, dankeschön für die ausführliche Antwort.

Hab mich nochmal etwas mit der Materie auseinander gesetzt und nun auch erkannt das Chromhaltige/Rostfrei Stähle eher etwas für Jahrelange Übung sind.

Danke aber aufjedenfall,

lg
Tim

Antworten

Wolfgang,Miehle 7. Februar 2017 um 11:21 am

Hallo Peter,
ich versuche rauszubekommen wie ich eine Flare vorme.
Kannst Du mir da weiterhelfen?
Vielleicht mit Bildunterstützung?
Das wäre Super.
Danke

Antworten

wp-admin 7. Februar 2017 um 6:12 pm

Den Flare forme ich leicht konisch mit einem Winkel von ca. 30° im Betonmantel aus. Das kann manuell mit der Hand geschehen, oder mittels eines abgeschnittenen Flaschenhalses einer PET Flasche.
Bilder davon habe ich im Moment keine. Wenn ich die Zeit finde werde ich den Artikel dahingehend ergänzen.

Antworten

Damast Schmieden in der Gasesse – messerschmieden.net 9. Februar 2016 um 9:08 am

[…] ich meine meine Vorgehensweise beim Damast Schmieden und Feuerschweißen in den von mir gebauten Gasessen. Diese Beschreibung ist eine mögliche Vorgehensweise. Andere Techniken mögen genauso gut […]

Antworten

Peter 22. Juli 2015 um 5:08 pm

Hallo Mike du hast eine Mail von mir bekommen.

Antworten

Mike Beach 21. Juli 2015 um 6:41 pm

Hallo Peter,
ich würde mich für eine 5kg Esse als Bausatz mit Brenner interesieren. Könntest du mir dazu ein Angebot zu kommen lassen?

Beste Grüße aus Pirmasens

Antworten

Peter 1. März 2015 um 7:10 pm

Hallo,

Infos zur 11kg Esse sind raus per Mail

viele Grüße

Peter

Antworten

Dominik 1. März 2015 um 6:36 pm

Hallo

Ich habe Interesse an der 11kg version der gasesse, mich würde der preis und die versandkosten nach Österreich interessieren.

Antworten

Lunger Hansjörg 23. Februar 2015 um 7:16 pm

Hallo Peter, ich würde mich für eine komplette 11kg Gasesse mit Brenner interessieren.
Bitte um ein Preisangebot. Wohne in Südtirol aber hätte auch in Deutschland eine Lieferadresse.

Danke Hansjörg

Antworten

Peter 1. März 2015 um 7:11 pm

Hallo Hansjörg,

die Mail an dich ging vor einigen Tagen raus an dich.

Viele Grüße
Peter

Antworten

Peter 16. Februar 2015 um 7:28 pm

Hallo Frank,

eine Mail mit Infos ist auf dem Weg

Peter

Antworten

Frank 16. Februar 2015 um 6:01 pm

hallo ich würde mich für die kleine variante interressieren , könnte ich denb preis wissen.
danke schon mal im voraus.
Frank

Antworten

Rainer Böhm 29. Januar 2015 um 9:37 am

Hallo Peter

Bitte mach mir doch ein Angebot für eine komplette 11kg Gasesse mit Brenner

Grüße aus der Oberpfalz

Rainer

Antworten

Peter 16. Februar 2015 um 7:27 pm

Hallo Rainer,

Mail an dich ist raus.

Peter

Antworten

Peter 26. Januar 2015 um 6:02 pm

Hallo Erich,

du bekommst eine Mail von mir.

viele Grüße

Peter

Antworten

Danzer Erich 24. Januar 2015 um 10:23 pm

HalloPeter,

ich würde mich für eine 11kg Gasesse inkl. Brenner interessieren, das komplette Paket also.
Evtl. auch ein Bausatz mit einer genauen Anleitung für den Brennerbau.

viele Grüße
Erich

Antworten

Peter 20. Januar 2015 um 3:53 pm

Hallo Christian,

ich habe dir eine Mail geschickt.

Peter

Antworten

Christian 19. Januar 2015 um 11:21 pm

Hi Peter,

auch ich würde gerne eine 11kg Gasesse inkl. Brenner bestellen, das komplette Paket also.
Ev. geht auch ein Bausatz oder so wenn es das gibt. Wohne jedoch in Österreich. Ein Problem?

Bye und liebe Grüsse
Chris

Antworten

Jens 19. Januar 2015 um 2:37 pm

Ich würde auch gerne eine Gasesse bestellen (11kg).

Gruß
Jens

Antworten

Peter 20. Januar 2015 um 3:57 pm

Hallo Christian,

dazu habe ich dir eine Mail geschickt.

Peter

Antworten

Felix 13. Oktober 2014 um 7:19 pm

Hallo Peter

Ich würde gerne eine Gasesse bestellen (11kg)
MFG Felix

Antworten

Peter 14. Oktober 2014 um 7:39 pm

Hallo Felix,

ich melde mich bei dir

viele Grüße

Peter

Antworten

Roland 2. Oktober 2014 um 8:21 am

Hallo Peter
wie formst du den Flare bei den kleinen 5 KG Gasessen ?
Ist da überhaupt genug Wandstärke vorhanden um eine vernünftige konische Erweiterung (den Flare) unter zu bringen?
Gruss
Roland

Antworten

Peter 5. Oktober 2014 um 11:32 am

Hallo Roland,

das geht schon. Bei 2 Lagen Keramikfaserwolle und 1-1,5cm Beton hat die 5Kg Esse (nahezu) die gleiche Wandstärke wie die 11Kg Esse. Den Flare forme ich im Anschluss an das eingeschweisste Aufnahmerohr konisch aus. Ich gieße keinen Konus und setze nichts ein. Ich forme die „Mündung“ in einem Stück beim Einbringen des Betons. Als kleine Hilfe: Flaschenhals einer Pet Flasche nehmen. Das passt sehr gut.

Viele Grüße
Peter

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *