• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Bandschleifer kaufen Ratgeber

Bandschleifer stationär kaufen


  1. Arbeiten mit dem Bandschleifer
  2. Welchen Bandschleifer kaufen 
  3. Frequenzumformer am Bandschleifer
  4. Meine Bandschleifer
  5. Schleifen am Kontaktrad
  6. Zubehör für den Bandschleifer kaufen
  7. Welche Leistung beim Bandschleifer wählen
  8. Schleifbandgröße beim Bandschleifer
  9. Verschiedene Schleifbandtypen
  10. Bandschleifer kaufen für Messermacher
  11. Welche günstige Bandschleifer kaufen
  12. Band und Tellerschleifer kaufen

oder auf was musst du achten
beim

Arbeiten mit dem Bandschleifer

Einen Bandschleifer kannst du in den verschiedensten Ausführungen und Preisklassen kaufen.
Angefangen vom kleinen preisgünstigen Handbandschleifer für Hobby Arbeiten, bis hin zum professionellen stationären Gerät für Industrie und Handwerk für 2000 Euro und mehr.
Da ich hier erstmal meine eigenen Erfahrungen erzähle, fange ich auch erstmal mit meinen Bandschleifern an.

Was kannst du alles mit dem stationären Bandschleifer machen?
Wozu ist ein Handbandschleifer geeignet?

Zuerst einmal natürlich kannst du Messer machen, Messer schleifen, Messer schärfen.
Das können handgefertigte Messer, wie etwa Kochmesser oder auch Jagdmesser sein.

Es kann aber auch die Aufarbeitung von z.B. industriell gefertigten Messern sein, wie z.B. Stanzmesser, Rasenmäher-Messer, aber auch Kochmesser, Schnitzmesser usw. aus Serienfertigung.
Ich nutze sie ich in der Haupsache zum schleifen von Messerklingen für Küchenmesser und Jagdmesser, die ich selbst schmiede.

Messerklinge schleifen

Das das Schleifen fängt bei der grundlegenden Formgebung der Klinge an, geht über den Klingenschliff bei nicht gehärteten, als auch bei gehärteten Klingen bis hin zum Schärfen von stumpfen Messerklingen.
Gerade beim Bearbeiten von gehärteten Klingen ist es sehr wichtig, daß die Messerklingen nicht heiß werden.

Sollten sie einmal zu heiß werden, verändert sich das gehärtete Martensit Gefüge. Die Klinge wird wieder weich.
Etwas vereinfacht ausgedrückt, aber im Prinzip passt es:
Je heißer die Klinge wird, um so weicher wird sie.
Um das zu vermeiden kannst du einen Frequenzumformer installieren um den Bandschleifer mit langsamer Geschwindigkeit laufen zu lassen und die Klinge beim Schleifen oder Schärfen mit Wasser kühlen.

Für die Holzbearbeitung ist ein Bandschleifer ebenso einsetzbar wie für die Metallbearbeitung.
Das kann das Schleifen von Messergriffen sein, oder die Holzbearbeitung wie z.B. Modellbau, Möbelbau, Tischlerarbeiten, Renovierungsarbeiten usw.

Beim Schleifen von Holz ist eine zu hohe Bandgeschwindigkeit auch nicht so optimal. Das zu schnell laufende Band kann das Holz so heiß werden lassen, daß es quasi "verbrennt".

Renovieren mit dem Handbandschleifer!

Wenn mal was im, oder am Haus zu reparieren ist, ist so  ein Bandschleifer hier natürlich sehr praktisch.
Bei Renovierungsarbeiten von z.B. Parkett oder Dielenböden, großen Teilen wie Türen oder Möbeln ist ein Handbandschleifer die beste Wahl.
So eine Tür, oder den ganze Dielenboden bekommst du einfach nicht auf den Standbandschleifer gepackt 😉

Holzboden abschleifen

Musst, oder willst du renovieren, kommt vermutlich ein Handbandschleifer ziemlich weit oben auf der Liste.
So war es bei mir, als die Renovierung des Wohnzimmers anstand.
Alter Parkettboden musst abgetragen werden um den Untergrund aufarbeiten zu können.
Zuerst habe ich den alten Boden mit Stemmeisen und Hammer abgetragen.
Die unebene Klebeschicht, vermischt mit Resten des Parketts musste ich abschleifen.

Dazu habe ich einen Handbandschleifer und Schleifbänder mit einem 36er Korn genommen. Leider hat sich das Schleifband immer ziemlich schnell mit dem Kleber zugesetzt. Dann ging nicht mehr viel.

Der Bandradierer

Eventuell hätte ein "Bandradierer" hier geholfen? Bei dem hartnäckigen Kleber bin ich mir aber nicht sicher. Ist auch egal, da ich ohnehin keinen zur Vefügung hatte.

Der Bandschleifer sollte eine Drehzahlregelung haben. Die meisten Handbandschleifer haben einen Staubbeutel in den der Schleifstaub hineingeblasen wird.
Dieser sollt immer drauf sein. Andernfalls verteilt sich der Staub in der Wohnung, oder in der Werkstatt.


Das auf Maß schleifen, oder Abrichten diverser Werkstücke, das Anschleifen von Bohrern, oder das Schärfen von Werkzeugen und noch einiges mehr, sind alles Arbeiten die du mit einem Bandschleifer erledigen kannst.
Egal ob Metalle wie Stahl, Kupfer, Messing Bronze, sowie Holz oder Kunststoffe. 
Alle diese Materialien kannst du mit dem richtigen Bandschleifer und den passenden Schleifbändern bearbeiten.

Tischbandschleifer mit oder ohne Tellerschleifer sind für Reparaturen, Modellbau, Konstruktionsbau und auch für das Messermachen geeignet.

Sie haben keinen eigenen Unterbau und kommen auf einem stabilen Tisch, bzw. einer Werkbank zum Einsatz.

Welchen Bandschleifer kaufen 

Welche Bandschleifer Typen gibt es?
Spontan fällt mir da als allererstes der Bandschleifer für Messermacher ein.

Er ist in der Regel ein stationärer Bandschleifer und quais Sonderform des Stand, oder Tischbandschleifers und speziell auf die Anforderungen des Messermachens, Messerschleifens und Schärfens ausgelegt.

Links, das wäre ein Beispile für einen solchen Bandschleifer.  
Es ist ein Gerät welches du auf einer Werkbank aufstellen kannst.
Daneben gibt es welche mit eigenem Unterbau.
Für diese Maschinen kannst du verschiedene Schleifaufsätze für  z.B. den Flachschliff, enge Radien, verschiedene Kontakträder usw. bekommen.
Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.

Die Preisspanne dieser Bandhschleifer ist je nach Anforderung recht groß und kann von einigen Hundert Euro bis hin zu 2000 Euro gehen.

Natürlich kannst du mit allen unten genannten Bandschleifern mal mehr und mal weniger auch Messermachen. Wenn du beispielsweise bei Amazon nach Bandschleifer suchst, bekommst du verschiedene Typen angezeigt:

Handbandschleifer

Handbandschleifer sind wie der Name es schon sagt Bandschleifer, die in der Hand und mit der Hand geführt werden.
Beim Arbeiten bewegst du den Bandschleifer über das zu schleifende Werkstück.
Das kann ein Parkett, oder Holzboden sein, das kann eine Tür, oder ein Möbelstück sein, oder was ganz anderes. Alles was du abschleifen musst, kann da in Frage kommen.

Handbanschleifer haben den Vorteil, das sie klein und leicht sind. Du kannst sie überall mit nehmen, egal ob Keller, Wohnzimmer (im Umbau), Speicher oder draußen im Freien.

Ich habe mit dem Handbandschleifer unter anderem bei uns im Wohnzimmer einen Teil des Fußbodens der aufgearbeitet werden musste abgeschliffen.

Links ein Handbandschleifer von Bosch mit einigem Zubehör, wie den Staubbehälter, 2 Schraubzwingen und einem Parallel, bzw. Winkelanschlag im praktischen Koffer. Die Bänder haben eine Breite von 75mm. Du kannst sie sehr leicht wechseln mittels dem Spannsystem. Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.

Und hier ein Handbandschleifer in einer etwas größeren Ausführung von Makita.  
Die Bänder haben eine Breite von 100 mm. Damit kannst du in der gleichen Zeit eine größere Fläche überschleifen. Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.

Eine leichteres und etwas kleineres, daher auch günstigeres Modell von Makita kannst du hier bei Amazon ansehen.

Elektrofeile

Das Teil hier von Black + Decker ist mal eine sehr interessante Variante eines Handbandschleifers.
Große Flächen kannst du damit zwar nicht schleifen.
Ganz im Gegenteil, er ist für die feinen Bereiche, Ecken, Winkel und kurvenreiche Gegenstände gedacht bei denen du mit einem größeren Handbandschleifer nicht weiterkommst.
Auch feine Rundungen wie eine Griffform oder Griffmulde an einem Küchenmesser kannst du damit schleifen, 

wenn du keinen Schleifaufsatz am Standbandschleifer hast.
Ein recht interssantes Teil denke ich, deshalb schau ihn dir hier bei Amazon an.
Und für alle, die Wert auf ihre Sicherheit legen gibt es hier die Version im Set mit einer Schutzbrille und einem Gehörschutz von 3M.


Tischbandschleifer

diese Bandschleifer sind dazu gedacht sie auf einem Tisch, oder auf einer Werkbank aufzustellen, bzw. zu montieren. Sie können nicht in der Hand gehalten werden wie der Handbandschleifer.
Aber sie sind kompakt genug, das sie nahezu auf jedem Tisch oder jeder Werkbank ihrem Platz finden können.
Du kannst sie auch bei Bedarf hervorholen, aufstellen und nach Gebrauch wieder wegstellen.
Das ist möglich, auch wenn ich es mir ziemlich umständlich vorstelle und den Tischbandschleifer lieber an einem Platz stehen lassen würde sofern es möglich ist.

Zu den Tischbandschleifern gehören zum Beispiel diese Geräte:

Tellerschleifer-Bandschleifer

Es ist ein Kombigerät aus Bandschleifer und Tellerschleifer.
Ich persönlich finde die Kombination nicht schlecht. Du kannst mehr Arbeiten damit ausführen als mit einem einfachen Bandschleifer.

Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.

Bandschleifer mit einem Schleifstein

Das hier ist wiederum ein Kombigerät aus Bandschleifer und Schleifstein. Der Schleifstein ist ganz gut zum Abrichten von Werkzeugen, oder auch mal zum Schleifen von Bohrern etc. Zum Messerschleifen finde ich ihn nicht so optimal.
Dafür hat der Stein eine sehr lange Lebensdauer. Er verschleißt nur sehr langsam.
Hier kannst du ihn 
bei Amazon ansehen.

Bandschleifer Stationär / Standbandschleifer

(größere Geräte für Industrie und Handwerk)

Dieser Bandschleifer hier kommt meinem sehr nahe in Große und Aufbau. Du kannst ihn direkt auf dem Boden aufstellen und benötigst keinen Tisch oder Werkbank etc.
Aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes passt er nicht in jeder Werkstatt.
Auch der Transport an eine andere Stelle ist nicht ganz so einfach. Mal schnell wegtragen funktioniert hier nicht.

Dafür hast du ein leistungsstarkes und stabiles Gerät.
Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.
Was noch fehlt ist ein Frequenzumrichter und eventuell eine Absaugung.


Elektrofeilen

(kleine handliche Handbandschleifer)

Ecken, Winkel, Rundungen oder Aussparungen und mehr, sind für dieses Gerät kein Problem.
Überall dort wo du mit einem großen Bandschleifer ohne spezielle Schleifaufsätze nicht weiterkommst und auch der Handbandschleifer nicht geeignet ist, kannst du mit diesem Bandschleifer bis in enge Winkel und Rundunen arbeiten.
Hier kannst du ihn bei Amazon ansehen.

Dann gibt es noch einige Sonderformen für die Industrie und das Handwerk, aber hier lasse ich es mal gut sein. 


Mein Bandschleifer

Zum Schleifen verwende ich einen Bandschleifer mit Schleifbändern in der Größe 75 x 2000 mm. 
Der Hersteller des Bandschleifers ist BGU.
Es handelt sich hier um ein Gerät für Handwerk und Industrie mit einem entsprechend stark ausgelegten Motor von 4 kW Leistung.

Ungefähr so wie auf dem Bild links sieht meiner aus, nur habe ich keine Absaugung dran.
Eine Absaugung ist aber eine klasse Sache.
Man bläst sich den Schleifstaub nicht quer durch die Werkstatt.
Zudem muss man dadurch auch weniger kehren.
Ein eindeutiger Pluspunkt finde ich 😉 .

Oder doch noch mehr wie dieser hier.
Ja, der sieht meinem Bandschleifer schon sehr ähnlich.
Der Standfuß, die Anordnung von Einschalter und Spannvorrichtung für das Band sehen nahezu so aus wie bei meinem.

Allerdings hat dieser hier eine Bandbreite von 150 mm.
Das ist schon ziemlich viel. Eventuell sogar etwas zuviel?

Meistens laufen diese "großen" Bandschleifer mit Starkstrom.
Diese Bandschleifer haben eine Motorleistung von ca. 2 kW aufwärts.
Das ist eine ganze Menge. Aber auch der Preis ist nicht ohne.

Die ca. 1100 Euro, oder die 850 Euro die diese Schleifer kosten sind keine Kleinigkeit.
Beim ersten ist eine Absaugung dabei, was wie schon geschrieben sehr sinnvoll ist.
Es gibt natürlich auch Geräte die deutlich günstiger sind.

Dieser Bandschleifer wäre solch ein Gerät. Er kostet mit 600 €uro deutlich weniger.
Eine Absaugung hat er zwar nicht, aber ansonsten ist die Leistung von 3 kW völlig ausreichend.

Vorn am Kontaktrad hast du einen kleinen Schleiftisch wie bei den anderen auch. 
Hier kannst du das Werkstück auflegen.

Du kannst den Schleiftisch auch neigen, was beim Schleifen auf der geraden Schleiffläche sehr von Vorteil ist.
Dieser kommt der Bauform von meinem Gerät auch sehr nahe. Die Bandbreite stimmt auch überein.
Aber eine Drehzahlregelung haben alle drei noch nicht, diese müsste noch nachträglich installiert werden.

Bandschleifer Aufbau

Wie bereits geschrieben haben meine beiden Bandschleifer von BGU eine Schleifbandgröße von 75 x 2000 mm.
Der Motor sitzt am hinteren Ende auf der linken Seite wenn ich davor sitze.
Das Antriebsrad am Motor ist blank ohne Gummierung und leicht ballig um dem Schleifband eine gewisse Führung zu geben.
Das Kontaktrad vorn hat eine profilierte Gummierung.

Damit kannst du dann auch bei hohem Anpressdruck sauber und ruhig arbeiten.
An einem Rad ohne Gummierung lässt sich nicht sehr komfortabel arbeiten.
Das Band schlägt, du spürst die Verklebung des Bandes bei jeder Umdrehung schlagen.

Planschleifen mit dem Bandschleifer

Auf der Auflagefläche oben auf dem Bandschleifer kannst du planschleifen. Hier war ursprünglich auch eine Unterlage drunter.
Diese hat sich aber mit der Zeit abgeschliffen und ich habe sie nicht erneuert, da sie beim Schleifen zu weich war und sich ständig eingedrückt hat.
So läuft das Band jetzt direkt über das Metall.
Das Schleifband kannst du mit einem Stellrand vorn am Kontaktrad nach leicht links oder nach rechts verstellen, so das des die Kante des Kontaktrades überlappt.
So lassen sich Rundungen schleifen.
Der Schleifer kann im Winkel in dem er steht verändert werden. Ich habe ihn eigentlich immer in der waagerechten Position stehen.

Form schleifen mit dem Bandschleifer

Wenn ich eine Klinge schleife arbeite ich die Kontur am Kontaktrad heraus.
Dazu nutze ich den kleinen Schleiftisch als Auflagefläche.
Den eigentlichen Klingenschliff mache ich am Kontaktrad wenn ich einen Hohlschliff oder einen balligen Schliff haben will.
Ein Flachschliff lässt sich besser am Schleifvorsatz meines "Messermacherbandschleifers" schleifen oder an der waagerechten Auflagefläche.
Am Kontaktrad geht es wohl auch, aber es ist aufwändiger.

Frequenzumformer am Bandschleifer

Mit dem Frequenzumformer kannst du die Drehzahl des Bandschleifer Motors regeln. Beim Handbandschleifer ist dieser oft schon eingebaut. Das Nachrüsten, wenn er nicht vorhanden ist, ist wahrscheinlich nicht machbar, oder nicht rentabel.
Bei allen anderen Typen kannst du einen Frequenzumformer in der Regel nachrüsten.
Es gibt Frequenzumformer für 400 V Motoren und für 220 V Motoren.

Auf die Stromspannung, und auf die Motorleistung musst du achten beim Kauf eines passenden Frequenzumrichters.
Für das Anschließen brauchst du etwas technisches Verständnis und ein paar Grundlagen in der Elektrotechnik.
Oder du lässt den Frequenzumformer von einem Elektriker anschließen.

Frequenzumrichter kosten je nach Leistung des Motors auf den sie abgestimmt werden müssen ab ca. 100 € aufwärts bis hin zu mehreren hundert Euro.
Der Frequenzumformer den ich installiert habe hat vor einigen Jahren ca. 300 Euro gekostet.
Er lässt sich sehr einfach und schnell bedienen. Ich habe ihn an meinen Bandschleifer angeschlossen und an der Wand hängen montiert.

Der Bandschleifer auf dem Bild rechts kommt dann den speziell für das Messermachen ausgelegten Bandschleifern optisch schon sehr nahe.
Er hat ein großes Kontaktrad, eine Umlenkrolle zum Spannen des Schleifbandes und wohl auch eine Vorrichtung für einen Flachschliff.
Das dürfte die Schleiffläche hinten am Gerät sein.

Der graue Kasten rechts neben der Maschine müsste ein Frequenzumformer sein mit dem du die Drehtzahl einstellen kannst. In der Produktbeschreibung kann ich dazu aber nichts finden. Also besser mal nachfragen.

Tipp:
Du musst beim Kauf eines Frequenzumrichters aber ganz besonders darauf achten, daß dieser von der Leistung und von der Spannung her zu deinem Bandschleifer passt.

Meine Bandschleifer

Bandschleifer kaufen mein Bandschleifer

Und das hier ist dann mein Bandschleifer. Man sieh ihm an, das er benutzt wird.
Aber die 20 Jahre in Benutzung hat er gut ausgehalten.
Durch den installierten Frequenzumrichter kann ich den Bandschleifer praktisch von Null an langsam hochregeln und jede gewünschte Band Geschwindigkeit einstellen.

Für gehärtete Klingen ist das eine sehr komfortable, fast schon unverzichtbare Sache.

Links ist der Frequenzumrichter den ich installiert habe zu sehen. Mit etwas handwerklichem Geschick ist das machbar.
Aber da Starkstrom im Spiel ist sollte derjenige der es selbst machen will sehr sorgfältig vorgehen.
Im Zweifelsfall lässt du das Ganze besser von einem Elektriker anschließen.

Bandschleifer kaufen der Frequenzumrichter

Schau dir diese Frequenzumrichter einmal näher an. Wie du sehen kannst, kosten die Umrichter mit der größeren Leistung auch deutlich mehr.
Tipp:
Beim Kauf eines Frequenzumrichters (Fu) musst du ein für die Motorleistung und für die Netzspannung deines Bandschleifers passendes Gerät kaufen.
Die beiden linken Umrichter sind für Starkstrom ausgelegt. Das rechte Gerät ist auf eine Netzspannung von 220V ausgelegt.


Zurück zum Bandschleifer kaufen. Meiner hat eine Bandgröße von 75x2000m
75 mm sind die Breite des Schleifbands und 2000 mm sind die Länge.
Das Kontaktrad hat einen Durchmesser von 250 mm. Viel kleiner sollte es nicht sein, sonst wird es schwieriger einen sauberen Schliff hinzubekommen.

Ähnlich ist es bei den beiden oben gezeigten Bandschleifern. Die Größe des Kontaktrades liegt vermutlich bei ca. 200 mm. Das ist so finde noch ganz in Ordnung für einen Hohlschliff.

Mit einem größeren Kontaktrad fällt es leichter einen sauberen Hohlschliff zu schleifen.
Je kleiner das Kontaktdrad ist, desto mehr musst du die Klinge beim Schleifen "bewegen" (vor und zurück kippen am Band) um eine saubere Ausführung zu bekommen.

Schleifen am Kontaktrad

Die 250mm die mein Bandschleifer hat sind hier ok. 300 mm wären noch besser.

Bandschleifer kaufen schleifen am Kontaktrad

Beim Schleifen am Kontaktrad kannst du einen Hohlschliff oder einen balligen Schliff herstellen.

Einen Flachschliff des Klingenspiegels bekommst du an einer flachen Bandauflage besser hin.
Mit dem Kontaktrad wird ein Flachschliff nur ziemlich schwer herzustellen sein.

Kleine Radien, z.B. an Fingermulden oder an Übergängen von Griff zu Klinge kann ich an der Kante des Kontaktrades schleifen.
Dazu lasse ich das Band etwas überstehen und schleife über diese Rundung wenn ich die Klinge über die Kante bewege.
Es ist etwas schwer zu erklären. Am besten man hat es gesehen.

Wenn das nicht funktioniert, kann eine biegsame Welle und ein Schleifkörper, oder ein Schleifkörper der an einer Bohrmaschine eingespannt wird helfen.
Damit bekommst du Fingermulden und feine Rundungen dann sehr sauber hin.

Was auch gut funktioniert, ist ein Winkelschleifer auf den du eine Fächerscheibe oder eine Curved Scheibe spannst. Damit kannst du feine Rundungen gut herausarbeiten.

Noch ein Tipp von mir.

Mit einer Elektrobandfeile wie z.B. hier zu sehen kannst du auch sehr feine Rundungen ausarbeiten.
Du solltest aber entweder die Klinge oder die Schleiffeile fest einspannen um eine saubere Rundung zu bekommen.
Wenn beide lose in der Hand geführt werden könnte das ein ziemliches "rumgewackel" geben.

Zubehör für den Bandschleifer kaufen

Perfekt, bzw. noch besser zum Schleifen einer Rundung ist natürlich ein speziell dafür vorgesehener Schleifaufsatz, wie es ihn für die Messermacher Bandschleifer gibt.
Aber hier bewegen sich die Preise dann leicht im Bereich von vielleicht ein paar hundert Euro für solch eine Aufsatz.
Diese Bandschleifer sind Speziell für das Messermachen konstruierte Maschinen.
Sie werden in Kleinserien, oder auch in Einzelfertigung gebaut.
Daher kosten sie einiges mehr als Bandschleifer aus einer Großserie.
Du bist hier leicht mit 1200 bis 1500 Euro dabei.
Mit dem entsprechenden Zubehör kann der Preis auch mal auf 2000 €uro hochgehen.

Es gibt auch hier preiswertere Geräte z.B. bei Amazon.
Siehe den Schleifer links im Bild:

Mit den rund 870 € kostet dieser Bandschleifer ca. die Hälfte was du für einen Messermacher Bandschleifer aus einer Kleinserie.

Diese Maschinen müssen durchaus nicht verkehrt sein.
Aber ein kleiner Tipp von mir.

Auf der Jagd nach dem besten Preis solltest du eine brauchbare Qualität nicht aus dem Auge verlieren.
Zu günstig ist dann eventuell das Geld nicht mehr wert.

Welche Leistung beim Bandschleifer wählen

Der oben gezeigte Bandschleifer hat laut Produktbeschreibung eine Leistung von 1500W /1,5kW.
Das ist zum Messerschleifen eine völlig ausreichende Leistung. Die 4kW die mein Bandschleifer hat sind da doch ziemlich überdimensioniert.

Zum einen hat es den Vorteil, daß ich ihn nie an seine Leistungsgrenze bringe. Auf der anderen Seite brauche ich einen stärkeren Frequenzumformer, der mehr Geld kostet.

Daneben muss ich einen Startkstromanschluss haben um den Schleifer zu betreiben.
Das kann bei älteren Gebäuden oder einer Hobbywerkstatt schon mal ein Problem darstellen.

Mein Bandschleifer hat einen Starkstrom/Drehstrom Anschluss. Er benötigt 400V.
In meiner Werkstatt ist das kein Problem. Davor hatte ich ihn bei mir im Haus in einer "Kellerwerkstatt" stehen.
Dort musste ich einen eigenen Stromanschluss legen lassen um ihn betreiben zuu können.
Der Schleifer oben hat einen 220V Motor. Ihn kannst du im Prinzip an jeder ausreichenden "Haushaltssteckdose" anschließen.

Für mehr Infos zum Thema Strom und Geräte anschließen, so wie Risiken und Nebenwirkungen dazu, frage den "Elektriker deines Vertrauens" 😉


Schleifbandgröße beim Bandschleifer

Meinen Bandschleifer, von diesem Typ habe ich 2 Stück in der Werkstatt stehen, habe ich vor über 20 Jahren neu gekauft. Er hatte damals schon fast 2000 Mark gekostet. Kurz darauf waren es dann knapp 1000,- Euro.
Den zweiten habe von einem Bekannten angeboten bekommen. Fast neu aus einer Geschäftsauflösung für 400,- €.

Bandschleifer kaufen arbeiten mit dem Bandschleifer

Da musste ich zuschlagen. Beide haben eine Bandgröße von 75 x 2000mm, was eine gängige Standardgröße ist.
Links auf dem Bild sind beide zu sehen, einschließlich mir wie ich gerade eine etwas längere Klinge schleife 😉 .

Zu dieser Bandgröße bekommst du eine sehr große Auswahl an Bändern von vielen verschiedenen Herstellern. Nachstehend einmal einige zur Ansicht.


Verschiedene Schleifbandtypen

Schleifbänder gibt es für die verschiedensten Bandschleifer und Schleifmaschinen.
für meine Bandschleifer benötige ich Schleifbänder in den Größen
75 x 2000 und 50 x 2000
.
Daneben gibt es Schleifblätter, sowie Rollenware usw. für die Benutzung per Hand.

Bei den Schleifbändern gibt es nun eine Riesen Auswahl an verschiedenen Bindungen und speziellen Körnungen für die verschiedenen Schleifaufgaben.
Bekannte Hersteller für Schleifmittel und Schleifbänder sind z.B. 3M, VSM oder Klingspor und andere.......

Hier einmal eine grobe Übersicht über einige Schleifbandtypen und meine Erfahrungen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und absolute Korrektheit,  die ich beim Messerschleifen gemacht habe.
Für ganz spezielle Fragen lohnt es sich eventuell einen Fachhändler oder den Hersteller direkt zu kontaktieren.

Korundbänder

Das sind die rotbraunen Schleifbänder.
Korundbänder sind geeignet zum Schleifen von Stahl, Ne-Metallen, Kunststoffen und Hölzern.
Stahl kannst du damit schleifen, solange er nicht zu widerstandsfähig ist.
Natürlich funktionieren sie auch bei hochlegierten und harten Stahlsorten.
Sie nutzen sich dann nur schneller ab.
Tipp:
Bei sehr festen Stahlsorten verschleißen Korundbänder recht schnell. Hier sind Zirkonkorund Bänder oder Bänder mit keramischer Bindung besser geeignet.


Zirkonkorundbänder

Das sind die Blauen Schleifbänder. 
Zirkonkorundbänder sind dann der geeignete Schleifbandtyp für festere Stahlsorten, oder Edelstahl.
Auch legierte Stahlsorten mit hoher Festigkeit, oder gehärtete Stähle (langsamer Bandlauf und Wasserkühlung beachten) kannst du damit schleifen.


Schleifbänder mit keramischer Bindung
Keramischer Korund

Keramischer Korund wäre dann die Bindung für "hochfeste" Stahlsorten, gehärtete Stähle und Edelstähle.
Daneben gibt es Bänder mit einem selbst nachschärfendem Korn.
Hier bilden sich beim ausbrechen des Korns beim Schleifen neue scharfe Kanten, was eine Verlängerung der Standzeit zur Folge hat.

Such bei Amazon einfach mal nach Cubitron Schleifbändern oder Klicke hier:
Cubitron Schleifbänder
Dafür kosten sie aber auch eine Kleinigkeit mehr 😉 .
Wobei die roten da unten noch recht günstig sind, muss ich mir demnächst mal bestellen 🙂 .


Die Schleifbandgrößen 50 x 2000 mm und 75 x 2000 mm sind sehr gängige Größen, die du ziemlich überall bekommst.
Für diese Größen gibt es auch eine große Auswahl an verschiedensten Körnungen, Zusammensetzungen usw.
Daneben gibt es aber auch längere und kürzere Bänder.
Für kleine Größen und Sondergrößen die nicht so oft verlangt werden gibt es unter Umständen keine so große Auswahl an Bandtypen. Zudem sind diese dann auch etwas teurer.

Wichtig ist es die Bänder sauber zu halten und vor dem Zusetzen zu bewahren.
Bei Hölzern kann es leicht passieren, daß sich die Bänder zusetzen. Ölhaltige Hölzer wie Olive neigen sehr stark dazu die Bänder zuzusetzen.

Der ölhaltige Schleifstaub bleibt in der Körnung hängen und verklebt das Korn.
Das Band schleift nicht mehr.
Abhilfe kann hier ein
Bandradierer schaffen. Ein Bandradierer ist einfach gesagt ein Klotz aus zähem Kunststoff, oder hartem Gummi  der wenn er an das laufende Band gehalten wird das Korn wieder frei radiert.

Die Nenndrehzahl bei meinem Bandschleifer liegt bei 2800 Umdrehungen pro Minute, was für das Schleifen von Messerklingen sehr hoch ist.

Im nicht gehärteten Zustand mag es noch passen, ich muss nur vorsichtig genug schleifen, damit ich nichts verschleife.

Bei gehärteten Messerklingen, die ich in meinen Gasessen schmiede und zum Teil auch härte ist diese hohe Drehzahl ein Ko-Kriterium. 
Darum habe ich mir einen Frequenzumrichter gekauft und den Bandschleifer damit ausgestattet.

Bandschleifer kaufen der Frequenzumrichter

Genau! Der da links, wie ich es oben schon geschrieben habe.Nun kann ich die Drehzahl sehr komfortabel von Null an aufwärts regeln. 
Die Maximale Drehzahl nutze ich nun so gut wie nicht mehr.

Bandschleifer kaufen für Messermacher

Der dritte meiner Bandschleifer ist ein Gerät, gebaut speziell zum Messermachen. Er hat eine Bandgröße von 50 x 2000 mm, was zum Messerschleifen eine sehr gängige Größe ist. 
Die Motorleistung liegt bei ca. 1 KW und die Maschine läuft wie die beiden BGU Schleifer mit Starkstrom / Drehstrom.  Daneben ist er auch ausgestattet  mit einer Drehzahlregelung. 
Diese ist mir aber vor einiger Zeit kaputt gegangen. Ich muss mir demnächst eine neue kaufen und anbauen. Das Kontaktrad mit 300mm Durchmesser ist optimal in der Größe. Auch hat er eine Flachschleif Vorrichtung die ich alternativ montieren kann.

Bandschleifer kaufen Schleifvorsatz

Links auf dem Bild kannst du ihn sehen. Gerade wird an der Flachschleifvorrichtung eine Messerklinge geschliffen.
Die Klinge ist noch ungehärtet und so kann mit höherer Bandgeschwindigkeit gearbeitet werden.
Das erkennst du gut an den nach unten wegfliegenden Funken.

Bandschleifer rein für das Messermachen haben oft eine Bandgröße von 50x2000 mm und einen Motor mit ca. 1Kw Leistung.

Die Drehzahl sollte sich unbedingt regeln lassen um ein Arbeiten an gehärteten Klingen zu erleichtern. Aber auch bei nicht gehärteten Messerklingen brauchst du nicht immer die volle Drehzahl.

Für feine Schleifarbeiten ist es sehr von Vorteil wenn die Drehzahl regelbar ist.

Bandschleifer wie der BGU 75x2000 oder ein Bandschleifer speziell für das Messermachen / Messerschmieden sind nicht gerade günstig.

Preislich liegen sie ab ca. 800- 1000,- Euro aufwärts. Mit Frequenzumrichter und dem einen oder anderen Anbauteil kommst du recht schnell auf 1500,- bis 2000,- € je nach Bauart und Typ.

Welche günstige Bandschleifer kaufen

Zum Glück gibt es aber auch günstigere Geräte. Je nachdem was du ausgeben möchtest oder willst, kannst du Bandschleifer kaufen ab ca. 150-200 € aufwärts mit denen du schon arbeiten kannst.

Natürlich musst du hier Abstriche machen hinsichtlich Leistung und Qualität, aber es funktioniert.

Du kannst sogar mit einem Handbandschleifer arbeiten, den du umgedreht auf eine Werkbank montierst.

Hier gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen und Typen. Es gibt reine Bandschleifer und Kombigeräte aus Bandschleifer und Tellerschleifer.


Motorleistung beim Bandschleifer

Die Motorleistung fängt bei den ganz preiswerten Geräten bei ca. 200 Watt an. 
Das ist aber eine Leistung die gerade mal ausreicht für ein wenig Schleifarbeit hier und da.

Wenn du Messerklingen schleifen möchtest, ist das meiner Meinung nach viel zu wenig.

Es sollte mindestens die doppelte Leistung  sein um halbwegs vernünftig arbeiten zu können.
Viele kleine und kompakte Geräte haben zudem eine recht kleine Bandgröße.

Das hat leider einige Nachteile.

Kleine Bänder kosten im Verhältnis mehr als große Bänder. Du musst also mehr bezahlen für deine Schleifbänder.

Da die Schleiffläche kleiner ist, schleifen sie auch weniger bevor sie stumpf werden.

Also musst du häufiger das Band wechseln.

Wenn es keine Standardmaße sind wie z.B. 50x2000 oder 75 x 2000 sind die Bänder unter Umständen im Zubehör nur schwer zu bekommen und dann entsprechend teuer.

Bestimmte Körnungen, und/oder spezielle Schleifmittel Zusammensetzungen bekommst du vielleicht gar nicht.

Das alles sind Punkte die du dir vor der Entscheidung einen Bandschleifer zu kaufen überlegen solltest.

Gerade am Anfang kann so ein kleinerer Bandschleifer aber eine gute Lösung sein.
Es gibt verschiedene Ausführungen.


Band und Tellerschleifer kaufen

  • Nur Bandschleifer kaufen?
  • Band- und Tellerschleifer kaufen?
  • Bandschleifer mit Steinscheibe kaufen?

Die Kombination Band und Tellerschleifer hat hier den Vorteil, das du an der Tellerscheibe besser flachschleifen und abrichten kannst als an der Bandauflage. 
Sso lässt sich der Tellerschleifer z.B. gut nutzen um Griffschalen für Messergriffe plan zu schleifen.
An der Bandauflage neigen sie dazu etwas ballig zu werden. Wenn du einzelne Teile eines Messergriffes rechtwinklig schleifen willst um diese zusammen zufügen, ist der Tellerschleifer auch sehr gut geeignet.


Hier mal eine Vergleichstabelle einiger Band und Tellerschleifer mit ausreichend Leistung, relativ günstigem Preis und guten Bewertungen.

Name des Produktes
Vorschau
Ferm Bandschleifmaschine – 350W – 150mm - einschl. 2 Schleifbänder (P80 & P120) und 2 Schleifscheiben (P80 & P120), BGM1022*
Kundenbewertung
-
Kundenbewertung
-
per Prime bestellbar
-
Preis
127,69 EUR
weitere Infos
Vorschau
Bandschleifer und Tellerschleifer stationären Ryobi 370 W rbds4601g*
Kundenbewertung
-
Kundenbewertung
-
per Prime bestellbar
-
Preis
206,99 EUR
weitere Infos
Vorschau
Peugeot EnergySand 200 ASP Schleifstation, 550 W*
Kundenbewertung
-
Kundenbewertung
-
per Prime bestellbar
Preis
313,85 EUR
weitere Infos
Vorschau
Einhell Stand-Band-Tellerschleifer TC-US 400 (375 W, 1.450 1/min Drehzahl, Alu-Auflagetisch, Queranschlag, inkl. Schleifband und Tellerschleifpapier)*
Kundenbewertung
-
Kundenbewertung
-
per Prime bestellbar
Preis
96,59 EUR
weitere Infos
Vorschau
Scheppach Band-Tellerschleifer BTS900 mit Zubehör | Schleifmaschine mit 370W | 230V | 2850 min-1 | Schleifteller Ø 150mm | inkl. 3x Schleifpapier und 3x Schleifband | Bandschleifer...*
Kundenbewertung
-
Kundenbewertung
-
per Prime bestellbar
-
Preis
134,00 EUR
weitere Infos

Wenn du dann irgendwann doch den Schritt zu einem großen Bandschleifer gegangen bist, kann der kleine Schleifer als Ersatz oder für Spezielle Aufgaben wie Abrichten von Holz usw. genutzt werden.
Dann musst du nicht immer das Band wechseln für verschiedene Arbeiten.

Tipp Bandschleifer kaufen:

Mit einer Leistung von 0,7 kW bis 1 kW bist du schon ganz gut aufgestellt.

Wenn du an einem Bandschleifer für Messermacher interessiert bist, schick mir eine Nachricht, dann kann ich dir die eine oder andere Adresse geben.

Der ganze Artikel hier ist sehr gezielt ausgelegt auf die Anforderungen die Bandschleifer beim Messermachen, bzw. Messerschleifen erfüllen müssen.

Das kannst du auch auf verschiedene andere Bereiche der Metallverarbeitung anwenden.
Aber nicht auf alles. Mehr zum Arbeiten mit dem Bandschleifer und welche Erfahrungen ich z.B. gemacht habe beim Renovieren und dem Arbeiten dem Handbandschleifer schreibe ich bei Gelegenheit mal auf 😉



Letzte Aktualisierung am 4.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Tags


Was dir auch gefallen könnte.....

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}