Der Schmiedehammer                                    

Schmiedehammer und SchlosserhammerEs gibt ihn in verschiedenen Formen. Sie sind oft etwas Kürzer in der Form und “bauchiger” als die normalen Schlosserhämmer. Sie können Ihn in verschiedenen Größen von
ca. 1Kg bis zu 3 Kg oder mehr bekommen. Am meisten genutzt sind denke ich Größen um 1kg bis 2Kg. Handgeschmiedete Einzelstücke sind ebenso erhältlich wie Industrieware.

Hier den Schmiedehammer ansehen

Aber welcher ist jetzt der richtige Hammer für mich?

Das lässt sich so auf Anhieb nicht sagen. Das müssen Sie selbst erfahren beim Schmieden.

Neben den oben genannten Hammersorten gibt es auch noch Sonderformen mit
einem stark ausser Mitte angesetztem Auge. Diese Form findet sich oft bei Japanischen
Schmiedehämmern. Dadurch ragt die Hammerbahn auf einer Seite über.  (Platzhalter  Skizze )
Solch ein Hammer hat einen ganz anderen Zug als ein normaler Hammer. Man gewinnt fast den Eindruck
als würde man mit einem größeren Hammer schmieden. Das Arbeiten mit einem solchem
Hammer kann anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein.

 

Schmiedehammer oder Schlosserhammer?Ein Ähnliches Verhalten hat ein Kugelhammer. Hier den Kugelhammer ansehen
Zudem kann ich die Kugel gut nutzen um bestimmte Bereiche punktuell zu treiben.
Ich benutze verschiedene Größen des Kugelhammers ganz gerne. Von 600gramm bis zu ca. 1,3Kg.

Der Kleine ist gut zum Formen und Ausschmieden (von dünnen Bereichen wie der Schneide)
Mit den größeren kann ich gut Formschmieden, Recken usw. Große Querschnitte und Dicke
Damastpakete packen diese Hämmer aber nicht. Dazu sind Sie zu leicht.
Es sind eher Spezialisten, auf die ich aber nicht verzichten möchte.

 

 

Der Schlosserhammer:                                    

Schmiedehammer und SchlosserhammerUnter dem Begriff Schlosserhammer  findet sich die in Deutschland wohl am weitesten
verbreitete Form. Vermutlich nahezu jeder hat so einen zuhause. Es gibt in in verschiedenen
Größen von  ein paar hundert Gramm bis hin zu mehreren Kg. Zum Schmieden am besten
geeignet sind die Größen zwischen 1Kg und 2 Kg.

Hier mal eine kleine Übersicht

Hier den Schlosserhammer ansehen

Ab 3 Kg hat man schon einen Vorschlaghammer.
Ich habe mir den einen oder anderen Vorschlaghammer gekürzt um einen Handhammer
mit 3 Kg oder 4 Kg zu haben. Diese nutze ich aber fast nur zum Ausrecken dicker Pakete
und Querschnitte wenn kein Luft, oder Federhammer zur Verfügung steht.
Das Formschmieden von Klingen funktioniert, ist aber keine wahre Freude.

Es gibt von Land zu Land die verschiedensten Formen. Meiner Erfahrung nach arbeitet
es sich mit einem normalen Schlosserhammer nahezu genauso gut wie mit einem speziellen
Schmiedehammer. Für den Einstig ist es auch erheblich Preiswerter.
Hier gilt, einfach mal ausprobieren und am besten mit einem normalen Schlosserhammer anfangen.

 

Hier gibt es weitere Tipps zum richtigen Hammer.

  • welche Größe ist die richtige
  • Welchen Typ ist der passende
  • wie den Schlosserhammer umarbeiten ?

Hier geht es zum Hammer Ratgeber 

 


Tags

federhammer, lufthammer, schlosserhammer, schmiede werkzeug, schmiedehammer


You may also like

Amboss kaufen

Amboss kaufen
Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}