Skip to main content

Messerschmieden die Webseite

Eine Werkbank selber bauen?

Nun, daß ist gar nicht so schwer. Die nebenstehende Werkbank habe ich mit einfachen Mitteln selbst gebaut. Die meisten Balken und Kanthölzer hatte ich noch vom Hausumbau in der Garage rumliegen. Lediglich einige Schrauben und die Arbeitsplatte eine stabverleimte Buchenplatte habe ich gekauft. Zum Nachbauen empfohlen! Also dann weiterlesen…

Die Werkbank von vorne.
Im Fußbereich habe ich einen Rahmen aus Kanthölzern  (die grünen Kanthölzer unten) zusätzlich angebracht um die Pfosten zu stabilisieren. Noch stabiler wird es mit einer diagonalen Verstrebung. Aber da die Werkbank in einer Ecke steht, reicht die Stabilität völlig aus. Eventuell bietet es sich an die Werkbank am Boden zu verschrauben für noch mehr Stabilität.



Die Werkbank von der Seite

An der Ecke vorne links kann man die Verschraubung gut erkennen. Ich habe den Rahmen mit einander Verschraubt und dann die Pfosten eingesetzt. Die Posten sind mit 2 Schrauben  über die Ecke verschraubt. Alle vier Eckpfosten werden auf gleiche Art und Weise mit dem Rahmen verbunden. Die Arbeitsplatte steht umlaufend enige cm über. Bei mir sind es vorne und hinten ca. 5 cm. An den Seiten sind es ca. 20cm. Hier kann jeder seinen  Vorstellungen freien lauf lassen. Hauptsache am Ende passt es. Diese Konstruktion kann man beliebig modifizieren. So habe ich z.b. bei den Werkbänken in meiner Werkstatt eine zusätzliche Ablagefläche unter der eigentlichen Arbeitsplatte eingebaut. Damit erhält man zusätzlichen Stauraum für beispielsweise Maschinen und sonstige Werkzeug die man andernfalls auf der Arbeitsplatte ablegt wo sie evtl. stören. Im Bild oben könnte man die  zusätzliche Fläche noch einbauen indem man einfach auf die grünen Rahmenhölzer eine Holzplatte auflegt und verschraubt. Für kleine Werkzeuge wie Zangen, Schraubenzieher etc. empfiehlt es sich an der Wand an der die  Werkbank steht eine Werkzeugwand zu montieren damit diese immer griffbereit verstaut werden können. Wie so etwas im Detail aussehen könnte ist hier gut zu ersehen:
http://www.bauen.de/ratgeber/ausbau-renovierung/werkzeug/artikel/artikel/tipps-fuer-die-eigene-garagen-werkbank.html


 

Beispiel Stückliste

Ein Beispiel für eine kleine Stückliste um eine Werkbank mit den Maßen 2,1m x 83cm bei Einer Höhe von ca. 83cm zu bauen. Die benötigten Hölzer kann man sich in jedem Baumarkt zuschneiden lassen.
Es sind in diesem Beispiel:

  • 2 Kanthölzer 20cm x 5 cm x 2meter   (Lange Seite)
  • 2 Kanthölzer 20cm x 5cm x 60cm      (Kurze Seite)
  • 4 Pfosten 8 x8 x80 cm
  • 1 Arbeitsplatte  2,1meter x 80cm.
  • Kanthözer ca. 4 lfm. 40mm x 50mm für die umlaufende Fusßleiste.

kleine Stückliste für die Werkbank

Als Material für die Arbeitsplatte kommen verschiedene Möglichkeiten in Frage:
Leimholzplatten aus Buche oder Fichte. Seekieferplatten (lamierte Platten ähnlich Sperrholz eine sehr stabile wasserfeste Variante. Sonstige Holzplatten. Holzschrauben mit Sechskantkopf und den passenden Unterlagsscheiben:
8 Stück 120mm x 10mm   (Verschraubung des Rahmens) 8 Stück 100mm x 8mm    (Verschraubung der Pfosten mit dem Rahmen) Schnellbauschrauben
60 x 6mm oder 70 x 6mm  (Verschraubung der Platte auf dem Rahmen)


 

Eckansicht mit Verschraubung

Ansicht der Werkbankecke mit den Verschraubungen

Hier können sie die Ansicht auf die Ecke der Werkbank sehen, jeweils mit der Verschraubung des Rahmens und der Verschraubung  Der Pfosten mit dem Rahmen.
Alle 4 Ecken sind Identisch, deshalb habe ich hier nur eine dargestellt. die beiden markierten Schrauben sind die 120mm x 10mm Schrauben. Die mit rot marlierten Schrauben sind die 100mm x 8mm Schrauben. Ich würde auf jeden Fall passende Unterlagscheiben bemutzen. Dann ziehen sich die Schrauben nicht so sehr ins Holz. Bei dieser Werkbank habe ich es nicht gemacht, nun ich hatte keine zur Hand und wollte fertigwerden. Nun ja, es funktioniert auch so.


 

Ansicht von unten auf die Ecke des Rahmens mit dem verschraubten Pfosten

Ansicht-Ecke-von-unten

 

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen.  Das Bild erklärt sich im Prinzip von selbst.

 

 

 

 


 

Verschraubung der Arbeitsplatte mit dem Rahmen und den Pfosten

Die Arbeitsplatte wird auf den Rahmen aufgelegt. Dabei sollten Sie auf einen gleichmäßigen Überstand der Platte und eine exakte Ausrichtung achten.
Nun müssen Sie die Platte mit dem Rahmen und am besten auch mit den Pfosten verschrauben.
Dazu benutzen Sie die Schnellbauschrauben (60mm oder 70mm x 6mm) Am besten eignen Sich die Schauben mit Torx Ausführung  (Sternförmige Ausprägung) Bei diesen dreht der Bit nicht so leicht durch.

 


 

Skizze des Rahmens mit Verschraubung
Hier müssen Sie nun die Rahmenteile  zusammenfügen.  Dazu nehmen Sie die 120mm Schrauben mit Sechskantkopf (und Unterlagscheibe) und schrauben diese in die langen Kanthölzer ein.  Achten Sie auf einen gleichmäßigen Abstand von der oberen und unteren Kante  (ca. 3-4cm). Bohren Sie die Kanthölzer vor.  Die langen Kanthölzer bekommen eine 10mm Durchgangsbohrung. Damit können Sie die Schrauben durchstecken. Die kurzen Kanthölzer bohren Sie nur dünn vor (ca. 4mm), damit die Schraube eine Führung hat und das Kantholz nicht ausreißt.
Wichtig: Richten Sie den Rahmen im rechten Winkel aus. Am besten mit einem langen Stahlwinkel oder einer rechtwinkligen Platte.


 

 

Skizze des Rahmens mit den verschraubten Pfosten

Skizze des Rahmens mit den 4 Pfosten

 

In dieser Skizze sehen Sie die Draufsicht aud den Rahmen mit den eingefügten Pfosten. die Verschraubung erfolgt wie oben beschrieben.
Wichtig ist daß Sie die Pfosten im rechten Winkel ausrichten, damit die Werkbank später nicht schief steht.

 

 


 

Skizze /  Perspektive Werkbankrahmen mit den verschraubten Pfosten.

Die Arbeitsplatte wird wie oben schon beschreiben  aufgelegt und ausgerichtet. Nach dem Ausrichten wird sie verschraubt mit den Schnellbauschrauben aus der Stückliste. Fertig ist die Werkbank. Unebenheiten des Bodens können mit „Stellfüßen“ ausgeglichen werden. Oder man legt einfach einen Keil unter und verschraubt die Werkbank mit dem Boden oder der Wand. Nun können Sie die Werkbank in „Betrieb“ nehmen, einen Schraubstock montieren usw.




Ich hoffe meine kleine Anleitung „Werkbank selber bauen“  hat Ihnen gefallen und Sie können etwas damit anfangen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen dazu, schreiben Sie doch einen Kommentar.

 



Ähnliche Beiträge

Feuerbeton | Feuerfester Beton | neue Gebinde verfügbar

Neue Gebinde Feuerbeton

    Feuerfest Beton ! neue Gebinde im neuen Webshop: www.Messermacherbedarf.net Grade bin ich am Vorbereiten von einigen neuen Gebinden für den Feuerfesten Beton. Es wird neben den 5kg und 10 kg Gebinden in der Tüte ein 20Kg Gebinde geben.   Im stabilen Plastikeimer wird es 10kg, 15Kg und 20 Kg geben. Feuerfester Beton Einsatzgebiet zum Bau und Auskleiden von Gasessen |  Gaschmiedeöfen Modellieren von Härtelinien Reparatur von Öfen und Kaminen Bau und Reparatur von Back – und Pizzaöfen. Temperaturbetändig bis ca. 1600° C Verarbeitung Feuerfester Beton   Herkunft: Der Beton kommt aus dem Hochofenbau und wird dort für die Auskleidung von Hochöfen und das Schmelzen von Stahl verwendet. Ich […]

Gasesse kaufen | Gasesse bauen | Gasesse Gehäuse

Gasesse Gehäuse | Gasesse bauen

Gasesse | Gasschmiedeofen bauen Meine Gasessen baue ich in der Mehrzahl auf Basis einer 11Kg Propan Gasflasche. Diese liefern eine fast ideale Form für eine Gasesse zum Messerschmieden. Die Gasflasche schneide ich auf, bzw. auseinander und schweiße sie in der gewünschten Konfiguration wieder zusammen. Die Flasche stellt nicht alle benötigten Bauteile bereit. Einige Ergänzungen, wie die Durchgangsrohre seitlich, das Aufnahmerohr für den Brenner, oder die Haltegriffe/Ablagebügel oben fertige ich aus Rohr-, bzw. Flachstahl Profilen an. Für den Eigenbau biete ich hier ein Materialset zum Bau einer Gasesse an. Auf Anfrage kann ich auch ein fertiges Gehäuse wie auf dem Bild zu sehen liefern. Wer sich den Eigenbau nicht antun will […]

Amboss selber bauen oder wie baut man einen Amboss ?

Amboss Bahnschiene

Amboss selber bauen  aus einer Bahnschiene !   Wie baut man einen Amboss ? Wenn ich nicht die Möglichkeit habe z.B. 50 bis 100 Kg Stahl zu schmelzen oder zumindest auf Feuerschweißtemperatur zu bringen wird das mit dem Amboss selber bauen eher nichts ! Es sei denn… Ich greife auf vorhandenes Material zurück. Das kann z.B. eine schwere Stahlplatte vom Schrottplatz sein, welche ich umfunktioniere. Es könnte auch ein Stück eines Doppel-T Trägers sein welches ich zum Amboss umbaue Siehe hier (Amboss aus Doppel-T Träger) nach unten scrollen.    Hier geht es zum Amboss Ratgeber mit Tips zum Thema Amboss kaufen   Was könnte noch funktionieren ?   Die Bahnschiene als Amboss […]

Amboss gebraucht kaufen | Amboss Preise

Amboss kaufen gebraucht

  Was muss ich nun bei der Auswahl eines gebrauchten Ambosses alles beachten ? Welche Form soll der Schmiedeamboss haben ? Wie schwer soll / darf er sein (wichtig wenn ich ihn später tragen muss) Wo kann ich einen gebrauchten Amboss kaufen ? Was darf er kosten | Wie sind die Amboss Preise am Markt ? Woran erkenne ich einen guten Amboss ? Worauf achten beim Amboss kaufen ! Beschreibung zum Amboss Aufbau | zur Konstruktion Mit welchem Amboss schmiede ich am besten | Neu oder gebraucht     Welche Form soll der Schmiedeamboss haben? Grundsätzliche funktioniert hier jede Form. Im Prinzip kann ich auf einer einfachen Stahlplatte schmieden. Für […]



Kommentare


Marcel 13. Juni 2013 um 11:16 pm

Coole Sache! Vielen Dank!

Antworten

Die Messerschmiede / Die Werkstatt 17. Oktober 2012 um 10:42 pm

[…] Werkbank selber bauen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen